Schreiben Lassen Ghostwriter Uni Hamburg

Schreiben oder schreiben lassen: Ghostwriting und Universitäten

Ghostwriter begegnen Kunden mit unterschiedlichen Beweggründen, ihre akademischen Arbeiten nicht selber zu schreiben: Bei den einen sind es Familiennotfälle, die es unabdingbar machen, dass sie sich eine Mustervorlage für ihre Seminararbeit schreiben lassen, bei anderen ist es eine plötzliche Erkrankung, die kurz vor der Zielgerade die fristgerechte Abgabe einer Seminararbeit unmöglich macht. Bei Lektoraten, die in Auftrag gegeben werden, steht oftmals der vernünftige Wunsch nach einer zweiten Meinung im Vordergrund.

Ghostwriting an Universitäten – wegen des Universitätssystems?

Eine Mustervorlage wissenschaftliche Arbeit schreiben zu lassen, ist die persönliche Entscheidung der Kunden. Die Umstände, die zu dieser Entscheidung führen, müssen jedoch nicht immer persönlich sein. Oftmals sind sie auch systemisch zu verorten.

Das universitäre System im deutschsprachigen Raum hält einige Schwachstellen und Stolpersteine bereit. Diese können bei Studierenden zu Überforderung, Unwillen oder Erfolgsdruck führen. Die Hoffnung, mit einem Universitätsabschluss bessere Jobchancen zu haben, der elitäre Ruf akademischer Lebenswege oder die manchmal trügerische Aussicht auf ein gemütliches „Studentenleben“ können im Entschluss zum Studium Motivationsfaktoren darstellen. Die Realität weicht nicht selten von diesen Vorstellungen ab. Ein Resultat kann sein, dass Studierende sich Mustervorlagen für Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten schreiben lassen, an denen sie sich orientieren können, um unerwartete Hürden zu überwinden oder Wissenslücken auszugleichen, die aufgrund mangelnder Vorbereitung in der Schulzeit entstanden sind.

Warum Mustervorlage für Seminararbeit schreiben lassen?

Insbesondere seit der Einführung des Bologna- Systems geraten Studierende oftmals unter Zeitdruck. Konnte bis vor 2010 ein Diplom- oder Magisterstudium noch im eigenen Tempo und mit großer Wahlmöglichkeit abgeschlossen werden, gibt es nun sehr klare Empfehlungen. Ein Bachelorstudium sollte nicht länger als drei Jahre in Anspruch nehmen, ein Masterstudium in vier und in manchen Fällen sogar zwei Semestern abgeschlossen werden. An diese Regelstudienzeiten geknüpft sind oftmals die Laufzeiten staatlicher finanzieller Hilfe und privater oder öffentlicher Stipendien.

Wer die Arbeitspensen an Universitäten unterschätzt oder sich in dem Urwald neu aufkommender, oftmals sehr spezifischer Studiengänge nicht ausreichend informiert, kann so schnell in Zeitnot geraten. Studierende, die sich eine wissenschaftliche Mustervorlage für Ihre Seminararbeit schreiben lassen, können durch die Hilfe eines Ghostwriters enorm Zeit sparen und ihren eigenen akademischen Pfad gehen, ohne unter Zeitdruck zu leiden.

Die Hürde nehmen: Seminararbeiten „ghostwriten“ lassen

Blicken wir bei der Suche nach Gründen für Ghostwriting zur Universität Hamburg als Beispiel: Hier beinhaltet das Curriculum für den Bachelor in BWL Grundkurse in Mikroökonomie, die belegt werden müssen, um das Studium erfolgreich abschließen zu können. Für Studierende, die gerne mit akademischem Hintergrund im Personalwesen arbeiten würden, vom Curriculum gefordert jedoch auch einen Kurs in Makroökonomie belegen müssen, kann ein solches Fach eine scheinbar unüberwindbare Hürde auf dem Weg zum Berufswunsch darstellen.

Wer nun gerne entsprechend dem Recht auf Bildung das Karrieresprungbrett Studium mit all den Aufstiegschancen, die es bietet, nutzen möchte, muss Wege finden, diese Hürde zu nehmen. Eine Mustervorlage für eine Seminararbeit schreiben lassen oder ein Lektorat, in diesem Beispiel durch einen VWL Ghostwriter, in Auftrag geben – das kann in einem solchen Fall bedeuten, Energie und Motivation auf den Teil des Studiums zu konzentrieren, der wirklich wichtig scheint.

Ghostwriting schafft Fairness: Leistungspunkte sind ein neutrales Maß

Auch im Leistungspensum kann das Beispiel Uni Hamburg Ghostwriting verständlicher machen. Ein Bachelorstudium erfordert durchschnittlich 180 Leistungspunkte. Ein Leistungspunkt steht eigentlich für 24 bis 30 Stunden Arbeit. Je nach Begabung, Auffassungsgabe oder Lernstil kann sich der Lernaufwand für 180 Leistungspunkte in dem Fach Spanisch von dem Fach Meteorologie so sehr unterscheiden, als handle es sich um zwei verschiedene Studiengänge. Studierende, die oftmals direkt aus den sehr regulierten Schulsystemen in die Universität übergehen und das Ziel haben, ihr Studium in der Regelstudienzeit mit einer Abschlussarbeit zu beenden und auf dem Weg dorthin noch mehrere Hausarbeiten und Seminararbeiten schreiben müssen, stehen somit vor einigen Herausforderungen.

Finden sie sich in einem Fach wieder, das ihnen schwerer fällt als erwartet und das sie zu viel Zeit kostet, brauchen sie oft eine Weile, um sich in dem Elfenbeinturm des akademischen Systems zu orientieren und die benötigte Unterstützung zu finden. Auch in solchen Situationen ist es nachvollziehbar, dass diese Unterstützung durch Ghostwriting entstehen kann. Wissenschaftliche Arbeiten lektorieren, Quellen suchen, Mustervorlagen für Seminararbeien schreiben und Themenvorschläge machen: Ghostwriter können dort helfen, wo Studierende Hilfe benötigen.

Uni Hamburg: Ghostwriting zur Starthilfe

An der Universität Hamburg brachen seit Einführung des Bologna-Systems 60% aller Studierenden ihr Studium noch vor der Bachelor- oder Masterarbeit wieder ab. Und das, obwohl an der Uni Hamburg Ghostwriting zu diesem Zeitpunkt sicher bereits in Anspruch genommen wurde.

Ghostwriter Uni Hamburg

Beispiel Universität Hamburg: Studienabbruch im Jahr 2017

Um dieser niedrigen Erfolgsquote entgegenzuwirken, führte die Universität im Jahr 2019 sogar ein Programm ein, das dem Stigma des Abbruches begegnet, indem es überforderte Studierende dabei unterstützt, Lehrstellen zu finden. Graphik: Beispiel Universität Hamburg: Studienabbruch im Jahr 2017 Dieses „Projekt Shift“ spricht die richtigen Themen an: In einer Gesellschaft, in der Intelligenz und Bildung gewürdigt werden und in der ein akademischer Abschluss als einer der besten Karrierewege gilt, dürfen Universitätsbetriebe nicht erstaunt sein, wenn sich junge Menschen mit hohen Ambitionen aber (noch) fehlender Eignung in ihren Studiengängen einschreiben.

Doch unklare und wechselnde Zulassungsverfahren, Tenure Track-Lehrkräfte ohne pädagogische Ausbildung und ein Überangebot an Interessenten schaffen ein Umfeld, in dem verunsicherte oder überforderte Studierende oftmals keinen Platz für sich und ihre Sorgen finden.

Publikationsdruck: wissenschaftliche Arbeit schreiben oder schreiben lassen

In schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten öffnet sich zudem eine Kluft zwischen Bachelor- oder selbst Masterstudierenden, die ihre ersten Schritte beim Schreiben von Haus- und Seminararbeiten gehen, und dem internationalen Wissenschaftsbetrieb. Für Wissenschaftleren und Universitätsabsolvierende, die auf dem akademischen Pfad bleiben wollen, herrscht Publikationsdruck: Der englische Ausdruck „publish or perish“ fasst zusammen, dass sich im internationalen Vergleich nur halten kann, wer Paper, Artikel und Studien publiziert.

Dieser Druck lastet auch auf Lehrenden, die die Studierenden, die in Einführungsseminaren vor ihnen sitzen, in drei, vier oder fünf Jahren einmal als Hilfskräfte, wissenschaftliche Mitarbeitende oder Doktorierende unter ihre Fittiche nehmen wollen und werden. Als ihre Betreuenden werden sie zusammen mit ihnen auf Publikationen genannt werden – und sehen ihre Studierenden so durch den Filter der Tauglichkeit für das hart umkämpfte Feld schneller und korrekter Publikationen.

An schriftliche Arbeiten werden harte, wenn auch notwendige Ansprüche gestellt. Auch hier kann ein Ghostwriter Universitäts-Angestellte versöhnlicher stimmen, indem er oder sie im Auftrag Studierender einen kontrollierenden Blick auf eine wissenschaftliche Arbeit wirft – wenn Studierende sich nicht ohnehin gleich eine Mustervorlage für ihre Seminararbeiten schreiben lassen, um sich daran orientieren zu können.

Ghostwriting akademischer Arbeiten: Mehr Assistenz als Schummelei

Natürlich sind Verallgemeinerungen nicht möglich: Es gibt engagierte Lehrende und Betreuende, die die individuellen Talente und Fähigkeiten ihrer Studierenden erkennen und fördern. Und es gibt Studierende, die nicht überfordert oder desorientiert, sondern schlichtweg faul sind.

Doch dass das Universitätssystem aktuell einen Spagat macht zwischen finanzieller Abhängigkeit von der Lehre, unzureichend ausgebildeten Lehrenden, dem elitären Ruf von Universitäten, dem internationalen Forschungsdruck und den Studierenden mit ihren individuellen Motivationen und Hintergründen, ist unbestreitbar.

Studierende, die sich von Ghostwritern Mustervorlagen für Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit schreiben lassen, treffen ihre Entscheidungen also auch im Rahmen dieses Systems. Manche wollen vielleicht einfach einmal sehen, wie ihr gewähltes Thema in professioneller Ausarbeitung aussähe, um sich in Zukunft ein Beispiel daran zu nehmen. Andere, die sehr konkrete Berufswünsche haben, wollen möglicherweise nur einen Pflichtkurs bestehen, der sie von dem Teil des Studiums trennt, der sie eigentlich interessiert.

Vorlagen für wissenschaftliche Arbeiten schreiben lassen: Das kann nicht isoliert betrachtet werden – die Dienstleistung Ghostwriting bei Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten ist nur sehr selten ein Produkt eines unbeeinflusst handelnden Individuums.

Wenn Sie Interesse daran haben, an einem schwierigen Punkt in ihrem universitären oder privaten Leben Beratung, Coaching oder Texterstellung von Mustervorlagen der GWriters in Anspruch zu nehmen, kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Gespräch!