Spicker Tricks Online Klausur Spicken

Spicken in der Uni: Die besten Spicker-Tricks für online Klausuren

( Head of Marketing )

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit unseren Medienpartnern zuständig.

Die Social Distancing-Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben auch an Universitäten zu einigen Veränderungen geführt. So finden zum Beispiel viele Präsenzveranstaltungen als Videokonferenzen statt oder werden von Lehrenden als Podcasts und YouTube-Videos online gestellt. Aber auch Prüfungen mussten an die neuen Bedingungen angepasst werden. Statt von allen Studierenden gleichzeitig in einem Raum, werden Prüfungen inzwischen alleine zuhause am Schreibtisch abgelegt. Das ermöglicht neue Wege zum Schummeln: Spicken in der Uni ist schwierig, aber mit Spickzettel-Ideen konnten viele auch schon vor Corona in der Uni Klausur spicken. Zum Spicken Tipps im Internet zu finden war auch nie schwierig, schließlich konnten sich zahlreiche Spicker-Tricks über Jahre hinweg online sammeln.

Aber wie sieht es bei online Klausuren mit dem Uni-Klausur-Spicken aus? Lässt es sich jetzt noch einfacher schummeln als zuvor? In diesem Blog-Beitrag besprechen wir, wie sich das Spicken in der Uni mit den neuen Prüfungsformaten verändert hat, welche Möglichkeiten Universitäten zur Kontrolle haben und wie sich Spicker-Tricks nach wie vor anwenden lassen. Für alle, die sich zum Spicken Tipps holen wollen, werden wir dann mit Hilfe der Ghostwriter und erfahrenen Akademikern aus unserem Team die sieben besten Spickzettel-Tricks in einem Folgebeitrag zusammenstellen. In diesem werden wir Ihnen auch Alternativen zum Spicken in der Uni vorstellen und wie wir Sie bei GWriters professionelle bei online Klausuren unterstützen können.

Neue Möglichkeiten fürs Spicken in der Uni

Spicken in der Uni kann besonders bei online Klausuren ganz neue Dimensionen annehmen. Bei Prüfungen online geht es nicht mehr nur um Spickzettel-Ideen, sondern vor allem um Plagiate und um sogenannte Collusion. Collusion bedeutet, dass Studierende zusammen arbeiten, statt Prüfungen alleine abzulegen. War bei der Uni Klausur spicken früher oftmals mit Flüstern verbunden, könnte bei Online-Prüfungen einfach das Mikrofon ausgeschaltet und sich trotzdem miteinander unterhalten werden, sofern keine Videoüberwachung stattfindet.

Auch andere beliebte Spicker-Tricks – wie der Zettel unter der Schuhsohle oder hinter dem Etikett einer Wasserflasche – finden online ihre Äquivalente. So ist zum Beispiel Google immer nur einen Mausklick entfernt. Beim Spicken Tipps und Lösungsvorschläge zum Klausurthema direkt im eigenen Browser finden zu können, scheint verlockender, als verstohlen auf eng beschriebene Zettel schielen zu müssen.

Deswegen gewinnen beim Spicken in der Uni in Zeiten von Corona auch Plagiate an Bedeutung. Denn einen Absatz aus den Google-Sucherergebnissen in die Online-Klausur zu kopieren ist so schnell gemacht, dass es nicht einmal zum Thema Spicker-Tricks zählen würde. Als Offline-Variante dieses Vorgehens nutzen Studierende Bücher und Unterlagen, die auf dem eigenen Schreibtisch zuhause natürlich weniger auffallen, als wenn sie während einer Uni-Prüfung vor Ort herangezogen werden würden.

Spicker-Tricks: Auch in der Pandemie nicht erwünscht

Um dem Spicken in der Uni auch außerhalb der Uni vorzubeugen, haben Lehrende und Prüfungsverantwortliche verschiedene Maßnahmen eingeführt.

Wenn schriftliche Prüfungen online stattfinden, können Spicker-Tricks durch eine Zeitbegrenzung beim Antworten verhindert werden. Studierende, die nur wenige Sekunden Zeit haben, um auf das richtige Kästchen in einem Multiple Choice-Test zu klicken, können in der Uni Klausur Spicken meist vergessen.

Eine andere Variante zum Verhindern von Spicken in der Uni bei Multiple Choice-Tests ist, viele unterschiedliche Fragen aus einem Pool bunt durcheinander zu mischen, so dass sich Studierende nicht miteinander über die Fragen und Antworten verständigen können.

Manche Universitäten setzen auch auf Video-Aufzeichnungen der Studierenden, um im Nachhinein auffällige Augen- und Kopfbewegungen analysieren zu können, wenn der Verdacht darauf besteht, dass in der Uni Klausur Spicken vorgekommen ist. Ebenfalls beliebt, aber datenschutzrechtlich nicht weniger bedenklich, ist es, Studierende über Videotelefonie live zu überwachen. Das eigene Zimmer und der Schreibtisch müssen hierbei von allen Studierenden vor Beginn der Prüfung präsentiert werden.

Außerdem gibt es spezielle Softwares, um dem Spicken in der Uni auf die Schliche zu kommen. Manche Prüfungs-Programme erlauben es Studierenden nicht, auf ihren Computern andere Fenster oder ihren Browser zu öffnen und so auf ihre Spicker-Tricks zugreifen zu können. Beliebte Programme die in diesem Zusammenhang zu nennen sind, wären:

Eine Plagiatssoftware wertet im Nachhinein aus, ob Klausurantworten mithilfe von Suchmaschinen erstellt wurden. Allerdings sind solche Programme nicht fehlerfrei und die Plagiatssoftware kann auch keinen Unterschied dazwischen machen, ob ein Student bspw. eine online verfügbare Definition im Rahmen des Lernprozesses auswendig gelernt oder während der Klausur kopiert hat.

Andere Möglichkeiten, um Studierende nicht visuell oder digital kontrollieren zu müssen, aber dennoch ihre Gedanken von Spickzettel-Ideen abzubringen, sind Open Book- und Take Home-Klausuren.

Spicken: Tipps für online Klausuren in Corona Zeiten

Gerade die datenschutzrechtlichen Fragestellungen und die Neuheit der Online-Klausuren bieten Studierenden ausreichend Möglichkeiten, dennoch beim Spicken Tipps und Tricks zu ihrem Vorteil anzuwenden.

Wird bei einer Online-Klausur zu Beginn der Raum auf andere Anwesende oder Zweitgeräte überprüft, können zum Beispiel eine kurze technische Störung und ein einfrierender Bildschirm eine Gelegenheit darstellen, um unauffällig ein Smartphone oder ein Lehrbuch unter dem Bildschirm zu positionieren – oder auch direkt einen Spickzettel, Ideen hierfür gibt es genug. Wenn die Webcam nicht zur eigenen Zimmertür hin ausgerichtet ist, kann auch durchaus nach Beginn der Prüfung eine zweite Person das Zimmer betreten, die beim Bestehen der Prüfung assistieren kann. Auch ein Teilen des Bildschirms mit einer Person in einem anderen Zimmer und eine Kommunikation über Bluetooth-Kopfhörer können dabei helfen, Unterstützung durch andere Studierende oder durch Freunde zu erhalten. Auch ein Ghostwriter, der remote zur Unterstützung bereit steht, kann über einen mit dem Smartphone verbundenen Bluetooth Kopfhörer wertvollen Input liefern.

In der Uni Klausur spicken geht natürlich auch online mit den gleichen Mitteln wie offline. Zum Beispiel gibt es statistische Spicker-Tricks, mit denen Studierende Multiple Choice-Tests knacken können. Und Minicomputer wie Smartwatches fallen selbst bei der Live-Überwachung während einer Online-Klausur nicht als Zweitgeräte auf.

Wenn alle Stricke reißen, können Studierende immer noch einen Strom- oder Internetausfall vortäuschen. Denn aufgrund der belastenden und ungewohnten Situation erlauben die meisten Universitäten die Wiederholung einer Prüfung, wenn es währenddessen zu technischen Schwierigkeiten kommt.

Spicken in der Uni: Erfolgreich spicken, Tipps und mehr

Noch gibt es keine Statistiken dazu, ob in der Zeit der online Klausuren mehr mit Spicker-Tricks gearbeitet wird als zuvor. Wahrscheinlich ist jedoch, dass viele Lehrende selber erst mit der neuen Situation zurechtkommen müssen, die gerade bei einer Uni Klausur spicken einfacher macht als zuvor.

Damit es Ihnen noch leichter von der Hand geht, in all Ihren online Klausuren mit perfekten Punktzahlen abzuschneiden, geben wir Ihnen im nächsten Artikel zum Spicken in der Uni Tipps in Form der sieben besten Spickzettel-Ideen.